Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

Herzlich Willkommen

... auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. Mit rund 4.000 Mitgliedern ist die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. die größte Gesellschaft praktisch tätiger Schmerztherapeuten in Europa. Seit über 25 Jahren setzen wir uns erfolgreich für eine bessere Diagnostik und Therapie Chronischer Schmerzen ein.

Diese Seiten enthalten ausführliche Informationen zum Thema Schmerz und Schmerzmedizin sowie ein umfangreiches Angebot schmerztherapeutischer Aktivitäten der Gesellschaft. Im Laufe der Jahre konnte die Fachgesellschaft viele ihrer Ziele realisieren. So wurden beispielsweise schmerztherapeutische Leistungen in die Gebührenordnung für Ärzte übernommen, und chronischer Schmerz als chronische Erkrankung anerkannt.

Eines der wichtigsten Ziele der DGS bleibt nach wie vor die Etablierung der Schmerzmedizin
als eigenes Fachgebiet mit entsprechenden Lehr- und Weiterbildungsinhalten an den Universitäten auf allen Punkten der medizinischen Lehre und Forschung. Dieses und weitere Ziele verfolgt die DGS getreu ihrem Motto: „Im Auftrag der Schmerzfreiheit“.

Ausführliche Informationen für Patienten finden Sie auf den Seiten der Patientenorganisation unter Deutsche Schmerzliga e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin trauert um Frank Schirrmacher. Wir verlieren einen begnadeten Buchautor und Redner, einen moralischen Mentor und einen Journalisten, der die brennenden Themen der Zeit aufgriff und thematisierte. Die Schmerzmedizin war eines dieser Themen, die in den letzten Monaten eine enge Verbindung von Frank Schirrmacher zur Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin bedeuteten. Äußerer Ausdruck dieses lebhaften Interesses war der tiefgreifende Vortrag von Frank Schirrmacher am Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2014 in Frankfurt am Main zum Thema: „Rauben die Schmerzen der Alten den Jungen die Zukunft?“.

Frank SchirrmacherDieses Interesse spiegelt sich auch wider in der Absicht, in „seiner FAZ“ neue Erkenntnisse der Schmerzchronifizierung und Schmerzmedizin darzustellen, da aus seiner Sicht und in vielen Diskussionen mit mir persönlich sehr deutlich wurde, dass die unbewältigte Problematik chronischer Schmerzpatienten in unserem Gesundheitssystem ein unbezahlbares Monster für die Jugend wird. Hier aufzuklären, neue Wege aufzuzeigen, bereit, mögliche Diagnostik und Therapien zu erklären, aber auch gesellschaftliche Strukturen zu beklagen, war ihm ein tiefes Anliegen.

Wir trauern um Frank Schirrmacher. Wir haben einen Freund, einen Begleiter, einen Mahner und einen Aufklärer verloren.

Für die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V.

Dr. med. Gerhard H. H. Müller-Schwefe
Präsident

Junge SchmerzexpertenDGS Praxisleitlinien