Schmerzmedizin 6 / 2017

Unsere Organschaften: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V. Deutsche Akademie für Ganzheitliche Schmerztherapie e. V. Berufsverband der Palliativmediziner in Westfalen-Lippe e.V. Verlagsredaktion Dr. rer. nat. Gunter Freese E-Mail: gunter.freese@springer.com Springer Medizin Verlag GmbH Aschauer Str. 30, 81549 München Besuchen Sie uns online: www.springermedizin.de/schmerzmedizin Editorial 3 Grenzen der Evidenz am Beispiel von Cannabis und Methadon Michael A. Überall, Nürnberg Panorama 8 Wo sterben? –Wunsch undWirklichkeit klaffen auseinander 8 BfArM-Ausschreibung: Über sechs Tonnen Cannabis für vier Jahre 9 Schmerzfrei ohne Opioide? 9 Noceboeffekt: Mehr Nebenwirkungen bei Scheinpräparat? 9 Jugendliche mit Kopfweh für Studie gesucht Medizin ak tuell 10 Neue Horizonte tun sich auf 18. Kongress der International Headache Society in Vancouver Philipp Grätzel von Grätz, Berlin 16 Gemeinsam entscheiden – Handeln am und mit dem Patienten Deutscher Schmerzkongress 2017 in Mannheim Wiebke Kathmann, Karlsruhe Literatur kompak t 22 Insomnie beeinflusst Profil des Spannungskopfschmerzes 23 Postoperative Opioidverordnung: Rund 14 Tage sind optimal 23 Delirium: Bessere Symptomkontrolle durch Lorazepam zusätzlich zu Haloperidol 24 Kaffee als Koanalgetikum bei Opioidtherapie? 24 Nichttumorschmerzen: Vorsicht mit hohen Opioiddosierungen 26 Palliative Betreuung so früh wie möglich 28 Retard-Tramadol für die medikamentengestützte Opiatentgiftung 28 Hochpreisige Krebsmedikamente verbessern in weniger als 3% Lebensqualität und Lebenslänge 10 IHC-Kongress in Vancouver Bei der 18. Internationalen Kopfschmerz- Konferenz im kanadischen Vancouver stand mit den Hemmstoffen des Calcitonin-Gene-Related-Peptide (CGRP) eine neue Wirkstoffklasse zur Migräneprophyaxe im Mittelpunkt. 16 Schmerzkongress in Mannheim Unter dem Motto „Gemeinsam entscheiden – Handeln am und mit dem Patienten“ fand der diesjährige Schmerzkongress vom 11. bis 14. Oktober 2017 in Mannheim statt. Auch die immer stärker werdende Digitali- sierung der Medizin wurde beleuchtet. springermedizin.de auf Twitter Das Zwitschern wird immer lauter: Werden Sie zum „Follower“ und „lauschen“ Sie unseren Springer-Medizin-Tweets auf www.twitter.com – oder mit dem Twitter-App auf Ihrem Smartphone. springermedizin.de auf Twitter Inhalt Schmerzmedizin 6 · 2017

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQxNTg=